Über den Kongress
Weltkongress
1.- 5. Dezember 2013
Royal Orchid Sheraton Hotel
2 Charoen Krung Soi 30, Siphya, Bangrak
Bangkok 10500 Thailand


Die Bau- und Holzarbeiter Internationale veranstaltet ihren 3. Weltkongress, um ihre Ziele, Prioritäten und Aktivitäten für die Kongressperiode 2014-2017 festzulegen. Außerdem wird die BHI-Führung neu gewählt, unter anderem der Weltrat, Präsident, die beiden stellvertretenden Präsidenten, der Generalsekretär und die Mitglieder des Kontrollausschusses.

Der Kongress vertritt 340 Gewerkschaften in 132 Ländern. Er bietet zudem die Gelegenheit für Sitzungen der Regionalausschüsse und des Internationalen Frauenausschusses, damit diese ihre jeweiligen Planungen und Ziele innerhalb der Organisation besprechen können. Die beiden Kongresstage werden von einer einwöchigen Veranstaltung eingerahmt, die zudem noch Themenforen sowie regionale und themenbezogene Ausstellungen bietet.

Thema und Logo des Kongresses spiegeln die drei Hauptanliegen wider, für welche die BHI als Teil der globalen Gewerkschaftsbewegung steht. Arbeit, insbesondere natürlich die menschenwürdige Beschäftigung, gibt den Menschen eine Lebensgrundlage, während der Begriff der Gerechtigkeit den Gedanken umfasst, dass immer noch vielen Arbeitnehmern Rechte versagt werden, was auf der ganzen Welt als soziale Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Diskriminierung oder mangelnde Demokratie spürbar ist. Arbeit und Gerechtigkeit sind unsere Ziele. Die BHI steht dafür ein, dass Gewerkschaften die wichtigsten Instrumente oder Organisationen zur Erreichung dieser Ziele sind.

Der diesjährige Kongress wird von der Region Asien-Pazifik ausgerichtet, daher findet die Veranstaltung in Bangkok (Thailand) statt, um auf diese Weise auch die Notwendigkeit zu unterstreichen, die Gewerkschaftsbewegung in Südostasien zu unterstützen, denn diese Subregion erfährt besonders in den Bereichen Bau, Holz und verwandten Branchen derzeit einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Der Kongress wird im Royal Orchid Sheraton Hotel stattfinden -- eines der wenigen Hotels in Bangkok, in denen es eine gewerkschaftliche Vertretung gibt.

Veranstaltungen / Kongress



Wie bereits erwähnt wird der Kongress von verschiedenen Veranstaltungen und Sitzungen eingerahmt.

Satzungsgemäße Tagungen. Es wird Sitzungen des Internationalen Frauenausschusses (IFA) und der Regionalausschüsse geben, die sich neu zusammensetzen oder regionale Probleme, Anliegen und Sorgen oder Prioritäten und Aktionspläne besprechen. Die Ausschüsse werden diese Gelegenheit ebenfalls dafür nutzen, ihre Gruppen für den Weltkongress vorzubereiten.

Themenforen. Auf diesen Sitzungen werden mehrere gewerkschaftsbezogene Themen abgedeckt. Von eingeladenen Rednern erwarten wir uns neue Einblicke von außen, während die BHI-Mitgliedsverbände diese Gelegenheit nutzen sollten, um Modellansätze vorzustellen. Die Themen reichen von multinationalen Unternehmen über IRA und prekäre Beschäftigung bis hin zu Migration. Es wird erwartet, dass diejenigen Gewerkschaften, die projektbezogene Mittel erhalten, an diesen Veranstaltungen teilnehmen.

Weltvorstand. Da dieses Gremium das Recht und die Verpflichtung hat, die Angelegenheiten der BHI zu verwalten, wird auf dieser Sitzung die Ausführung der Entscheidungen von Kongress und Rat besprochen, ebenso wie die Verwaltung der BHI, Fragen der Mitgliedschaft, der jährliche Haushalt und der Strategieplan.

Weltrat. Auf dieser Sitzung wird die allgemeine Ausrichtung der BHI zwischen zwei Kongressen entschieden. Direkt nach dem Kongress werden hier auch die stellvertretenden Regionalpräsidenten und der Weltvorstand gewählt.

Weltkongress. Der Kongress findet alle vier Jahre statt. Hier finden die Wahlen zur BHI-Führung statt, die Berichterstattung über Aktivitäten und Finanzlage in der letzten Kongressperiode und es werden Entscheidungen über den Strategieplan, Anträge und Entschließungen getroffen. Themenbezogene Gespräche über die Arbeit der BHI runden diese Tätigkeiten ab.